Lions Club besucht Gestüt Altefeld

Delegation aus Niedersachsen zu Gast

Zurück zu den Wurzeln: Der Präsident des Lions Clubs Königslutter, Harald Lüders, und seine Gattin Gundula kehrten zurück auf die Höhen des Ringgaus. Mit von der Partie zahlreiche Mitglieder der Lions aus Ost-Niedersachsen aus dem Kreis Helmstedt, die auch Station auf Gestüt Altefeld machten. Harald und Gundula Lüders bewirtschafteten lange Zeit Gut Willershausen, bis der landwirtschaftliche Betrieb 1992 einer anderen Nutzung zugeführt wurde.

Mit großem Interesse folgten die Gäste den Ausführun- gen von Manfred Graf über die Historie des jüngsten deutschen Hauptgestüts. In Anlehnung an das Hauptgestüt Trakehnen entstand vor über 100 Jahren in Altefeld eine Anlage, die noch heute höchsten Ansprüchen genügt. In vier Stallgebäuden und luftigen Stallungen stehen die Pferde entweder in hellen Einzelboxen oder großen Laufställen.

Anschließend präsentierte Doris Graf die tragende Prämienstute Dornröschen und den Spitzenbeschäler Graf Faedo. Ein Rundgang um das Gestüt und die Stallungen schlossen sich an, ehe das Gestütsmuseum die Gäste in seinen Bann zog, wo sie zudem alles Gehörte noch einmal in einem Videofilm Revue passieren lassen konnten.

(Werra-Rundschau vom 15.05.2018 / mö)

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.